Wenn ein Kind eine Auffälligkeit zeigt…

child with learning difficulties
A frustrated, upset child, or child with learning difficulties.

Wenn ein Kind eine Auffälligkeit zeigt…

ist es fast immer ein Zeichen, dass etwas im Umfeld des Kindes in ein Ungleichgewicht geraten ist.

Kinder sind die intensivsten „Spiegel“ die es gibt. Unbewusst zeigen sie mit ihrem Verhalten die Themen auf, die „Aufmerksamkeit“… benötigen…

Unruhe, Aggression, Depression und Niedergeschlagenheit… sind oft Themen, die in Verbindung mit dem ADHS Phänomen verbunden wird…

Kinder können verbal noch nicht das kommunizieren, was an und in ihnen ein-wirkt…

So sucht ein Kind sich andere Kanäle um sich mitzuteilen… etwas zu kompensieren… das „sichtbar“ zu machen, was unbewusst in und um es passiert…

Das Kind hat eine Konstante von Natur aus eingebaut… es balanciert permanent sein Umfeld aus…

Weil die kindliche Energie auf die „Mitte“ in Allem ausgerichtet ist…

Dadurch, dass dieses Phänomen bzw. Verhaltensauffälligkeiten nun als eine „Erkrankung“ dargestellt wird… rückt der Fokus überwiegen auf das Kind selbst… weniger auf die/das Eltern-teil und/oder deren Beziehung/en…

Ich habe einige Jahre Kinder und Jugendlich begleiten dürfen. Dabei habe ich oft bemerkt, dass die tiefen inneren Probleme oftmals nicht direkt beim Kind zu suchen sind…

Und ich habe mich oft gefragt, warum ist das Kind gerade so wie es ist…

Wenn ich mit den Eltern bzw. mit der Familie dann näher in Kontakt/Austausch getreten bin, konnte ich oft feststellen, dass dort oftmals das Ungleichgewicht lag.

Diese sahen oft so aus, dass z.B. Vater und Mutter mit sich selbst oder zusammen tieferliegende/unbewusste Konflikte in sich trugen… die fast immer mit den Energien anbei gingen, die das Kind nach außen hin zeigte…

Was ganz wichtig ist, es geht hier nicht um „Schuld“.

Denn dieses Gefühl kommt dann im Gespräch mit den Eltern sehr schnell auf…

Wenn es um „Schuld“ geht, geht es eigentlich um Verantwortung.

Es geht darum, etwas besser zu verstehen… wodurch es so ist wie es ist. Wenn man dieses Phänomen mal von dieser Seite aus her betrachtet, gibt es einem ganz neue Möglichkeiten das Thema neu bzw. anders anzugehen…

Es gibt ein Naturgesetz:…

„kläre ich meine innere Welt, so bin ich mit meinem gegenüber auch geklärt“… soll heißen…

Wenn ich z.B. in meinem gegenüber Wut wahrnehme, so ist es oftmals meine eigene Wut, die sich dort widerspiegelt. Öffne ich mich (bewusst) meiner eigenen Wut, gebe ich ihr Raum und gestehe ich sie mir ein…. so kann sie sich langsam in mir selbst auflösen. Was wiederum den Effekt hat, dass die Wut in meinem gegenüber automatisch kleiner wird beziehungsweise sich mit auflöst… Denn das, was innen ist, spiegelt sich im Außen…

Jeder von uns hat seine Geschichte, wenn wir lange Zeit unbewusst durch unser Leben gegangen sind und plötzlich Kinder in unser Leben getreten sind… werden wir vom Leben selbst aufgefordert genau hinzuschauen !!!

Kinder spiegeln unser Inneres… sie spiegeln direkt und unverfälscht genau das, was gerade IST…

Konflikt der Eltern Kinder leiden

Sie sind ein wunderbarer Kompass für uns, auf dem Weg mehr und mehr zu heilen…

Denn unsere Kinder verkörpern die intensivste und stärkste Energie, die es gibt… „die bedingungslose Liebe“… und nur die Liebe selbst kann und ist „Heilung“…

Kinder fordern uns jeden Tag wieder aufs Neue auf, uns mit unserem eigenen inneren Kind wieder zu verbinden und mit ihm/ihr, Hand in Hand, Frieden mit der Vergangenheit und mit uns selbst… zu finden….

… lerne VON den Kindern statt sie lehren zu verlernen… verlieren… sich selbst.

An den Kindern erkennen… was für Vorbilder wirken…

Übrigens… das gilt auch für die „inneren Kinder“ in Erwachsenen.

Ariane Nickel vitalvita.de #supervision #blendedcoaching #eltern #kinder #mobilesupervision #selbstheilung #adhs